Der Tag danach / The day after

sdc10177.jpg

Als nächstes kommen die Arbeiten zur Abdichtung der Kellerwände. Zwar bestehen die Wandelemente aus Wasserundurchlässigem Beton (WU-Beton), da aber die Regenwasserversickerung auf dem Grundstück erfolgt und somit regelmäßig Nässe zugeführt wird, werden die Kellerwände noch mit einer Dickbeschichtung bestrichen. Damit werden die Betonteile nicht regelmäßig durchnäßt. Natürlich sind die Wände auch so dicht, aber wenige Zentimeter von Außen dringt Feuchtigkeit in die WU-Wänden ein; Damit nichts nach Innen diffundieren kann, die zusätzliche Abdichtung. Tatsächlich ist der Grundwasserstand auf 6 Meter abgesenkt worden. Allerdings kann sich dies ändern und so wurde im Bebauungsplan vermerkt, daß man für diesen Fall Vorsorge treffen sollte. Die Gemeinden umgehen oft mögliche Verantwortung, indem sie präventiv wasserdichte Keller fordern. Die ausgegossenen Elementfugen sind zudem mit einem Dichtband abgeklebt.

Next the bituminous coating was painted. The basement-wall panels are made of water-proof concrete, however, as rain water from the roof will be infiltrated on site there might be permanent moisture penetration of the outer few centimeters of the wall. To prevent diffusion, the additional coating was added. In fact, ground water level is 6m below surface – and is artifically lowered. So some day the level might rise again. Hence, most municipalities recommend a water-proof basement to avoid liability issues. The element joints are additionaly covered with a seal band which can be seen on the picture.

sdc10175.jpg

Flattr this!

No Comments - Leave a comment

Schreibe einen Kommentar