Anschlüsse und Abschlüsse

pichuraconsult-mehrsparten-hausanschluss.jpgpichuraconsult-zementputz-gaste-wc.jpg

Letzte Woche wurde der Mehrsparten-Hausanschluß gelegt. Diese 200mm Kellerwand-Durchführung ermöglicht 4 verschiedene Anschlüsse. In Fall von M-Haus sind es Trinkwasser (rechts unten, noch ohne Zähleruhr), Strom (rechts oben, mit dem großen Anschlußkasten) sowie Telefon (links unten mit dem kleinen Kasten darüber). Einen Gasanschluß gibt es wegen der Wämepumpenheizung nicht.

Last week the multi-infrastructure connector was installed. It’s a 200mm duct that can house 4 different infrastructure connections. In the case of M-Haus it’s drinking-water bottom right), electricity (top right) and telephone (top left).

pichuraconsult-og-flur-gipsputz.jpgpichuraconsult-innenputz2.jpg

Zudem wurden die Innenputzarbeiten abgeschlossen. Ganz oben rechts der Zementputz im Gäste-WC, der wegen des Zementanteils im Vergleich zum Gipsputz sehr dunkel ist. Im Obergeschoß-Foto kann man das schöne Steiflicht morgens um ca.10 Uhr durch das Eßzimmerfenster unten sehen. Bei genauem hinsehen sieht man auch, wie auf unterschiedlichen Untergründen der Putz unterscheidlich schnell abtrocknet. So hat die Treppenbrüstung an den Ecken, zwischendrin sowie am oberen Rand Ortbetonteile – damit die sonst gemauerte Brüstung in keinem Fall umkippen kann. Auf dem Betonuntergrund trocknet der Gipsputz langsamer ab, weil er weniger Feuchtigkeit aufnimmt als die Kalksandsteine. Die Brüstungsecke, vorne, trocknet wiederum ganz schnell ab, durch die gute Umlüftung. Wenn aber der Putz ein paar Tage älter ist, sieht man dies alles nicht mehr. Im EG mit der Morgensonne auf dem Frühstückstisch sowie dem Küchentresen wird der Tagesanfang zum Genuß.

Moreover the interior plaster work is finished. Top right the restroom’s rendering, which is pretty dark compared to the gypsum plaster.

pichuraconsult-innenputz.jpg

Flattr this!

No Comments - Leave a comment

Schreibe einen Kommentar