Light + Building 2010, Frankfurt

Ein paar Impressionen von der diesjährigen Light + Building:

A few impressions from the 2010 Light + Building trade fair at Frankfurt:

pichuraconsult-lightbuilding-2010-2.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-1.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-3.JPG

Toll waren die ganz dünnen mit Power-LEDs in Warmlicht bestückten Pendel-, Tisch- und Standleuchten eines Schweizer Herstellers. Die Deckenleuchte mit einer oder auch zwei Deckenabhängungen, können gedreht werden und, wie im zweiten Bild, auch indirekt nach oben strahlen. Seitlich sind die Leuchtkörper vielleicht gerade mal 1cm dick. Sehr elegant! Gleiches gilt für die kleinen, schwenkbaren Tischleuchten im dritten Bild.

Everywhere LED. Since there are warm light LEDs, you really can make good use of them. Lamps can be incredibly thin, like above.

pichuraconsult-lightbuilding-2010-4.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-5.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-6.JPG

Interessante Stände mit Besprechungsseparees sowie vielfälltige Farbeffekte waren zu sehen. Durch die LED-Technik lassen sich Farbübergänge sowie Dimmbarkeiten problemlos realisieren.Viele Leuchten sind eher Raumobjekte denn Raumausleuchtung. Kunststoffwolken für die Wand oder doppelt als Hängeleuchte; orbitale LED-Objekte; schwenkbare LED-Wandleuchten etc.

pichuraconsult-lightbuilding-2010-8.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-9.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-10.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-13.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-14.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-15.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-16.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-17.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-19.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-18.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-21.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-22.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-23.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-24.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-25.JPG

Steuerelemente im iPod-Design mit verschiedenen programmierbaren Leuchtsituationen wie beim fernsehen, Schreibtischarbeiten etc. Zum spielen verleiten die Tisch- und Standleuchten mit den horizontalen Lichtwippen: in eine Richtung gezogen gehen die Lichter an, in die andere aus. So lassen sich beliebige Muster einstellten. Die verchromte Lichtschlange kann in jedem Segment verstellt werden. Ganz oben am Ende der Schlange sitzt der rot-beleuchtete Schalter.

pichuraconsult-lightbuilding-2010-26.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-30.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-28.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-29.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-31.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-11.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-32.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-33.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-27.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-12.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-7.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-34.JPGpichuraconsult-lightbuilding-2010-20.JPG

Das ornamentale, zum Teil barocke hat ja schon länger wieder Einzug in die Innenarchitektur gefunden, und so sind passende Lampen sowie Kronleuchter auch reichlich vertreten. Auch aus Glas gibt es diesmal viele Objektleuchten. Die Papier-Seerose schien nicht verkäuflich.

pichuraconsult-lightbuilding-2010-35.JPG

Viel Licht, gelegentlich auch Schatten…

Lot’s of light, and sometimes shaddows…

Flattr this!

No Comments - Leave a comment

Schreibe einen Kommentar