Haustür / Front Door

pichuraconsult-haustur.jpg

Hier noch ein Foto der Hauseingangstüranlage. Wie die Fenster von Schüco, allerdings in Aluminium. Das Türblatt ist geschlossen und sowie außen wie innen flügelüberdeckend. Bei den billigen Haustüren sieht man immer mindestens auf einer Seite den Konstruktionsrahmen. Die Flügelfüllung ist dann wie eine Scheibe in den Rahmen gesetzt. Das sieht nicht schön aus, es gibt immer eine Kante an der sich Staub sammelt, und die Dämmleistung der Haustür – was meist völlig unberücksichtigt bleibt – ist geringer als bei dieser innen wie außen flügelüberdeckenden Tür. Im M-Haus hat die Haustür volle 8cm Dicke. Die Außenseite ist zum Schutz noch mit einer weißen Folie überklebt, so wie die Edelstahlgriffstange (120cm) auch geschützt ist. Die Seitenteile sind so wie die Fenster 3-fach verglast und klar. Falls einen die Durchsichtigkeit stören sollte, hängt man etwas dekoratives in die Glasflächen oder beklebt diese z.B. mit einer individuell gestalteten Folie. Wie wäre es mit dem aus der Folie herausgeschnittenen Familiennamen? Heutzutage ist die Folientechnologie so fortgeschritten, daß Autos und Fassaden etc. damit beklebt werden. Man ist deutlich flexibler als mit dem langweiligen Einheits-Mosaikglas. Die Folierung kann man auch jederzeit ändern und anpassen. Darum klares Glas!

Pictures of the aluminum front door from Schüco. Currently, the outside is still covered with a protective foil. The wing is inside and outside flat. Cheap doors have a visible frame on the inside and most often on the outside as well. It makes the doors look like a window with blind filling. Insulation levels are lower with this construction, naturally. Here at M-haus, the door has the full 8cm thickness and no visible construction frame. The stainless steel handrail is 120cm. The side frames have clear glass, tripple galzing like elsewere. If desired, the clear glass can be blinded by foil; individually and changed at no time. The prevailing mosaic glass looks everywhere the same and can not be changed at low cost. Foils are high-tech products these days and can be designed individually – with the owners name for example.

pichuraconsult-dichtlippen.JPGpichuraconsult-sicherheitsschlos.JPG

Toll bei der Schüco-Tür (der Schriftzug ist schwach auf dem schwarzen Kunststoffteil zu lesen)  ist auch, daß 3 Dichtlippen umlaufen. 2 an der Tür (auch an der Unterseite), siehe Pfeile, und einer am Rahmen. Das ist wichtig für die Energiebilanz. Das Sicherheitsschloß ist durch eine Abdeckung geschützt, so daß der Zylinder nicht gegriffen und herausgezogen werden kann.

Great with the Schüco door are the 3 sealing lips round the wing. Two on the door wing and one on the frame. Even on the bottom is a double sealing lip (arrows). The lock barrel is covered by a faceplate protecting it from being pulled out.

pichuraconsult-eingang1.jpgpichuraconsult-pflaster-ausblick.jpg

Fleißig gepflastert wird die Tage. Die geraden Strecken der Wohnstraße braun, die Ecken, wo auch M-Haus liegt, dunkelgrau. 7 Parkplätze sind in 25m Entfernung, ca. 50m sind es zum Kleinkinderspielplatz; zudem die herrlich Aussicht nach Süden. Was will der Mensch mehr?

Streets are paved these days. Straight parts brown, corners (as in front of M-Haus) dark grey. 7 car parks are 25m away, the playground is some 50m away. With the great view to the south of M-Haus, what else could you strive for? 

Flattr this!

Labyrinth / Maze

pichuraconsult-labyrinth.JPG

Die Fußbodenheizung wurde kürzlich eingebaut. Es ergibt sich ein schönes Labyrinth. Mal enger – vor dem Wohnzimmerfenster -, mal weiter – im Rauminneren.

The floor heating was built in recently. It shows a beautiful maze pattern. Narrower in front of the livingroom window, wider in the centre of the room.

pichuraconsult-dammschicht.JPGpichuraconsult-sperrschicht1.jpg

Zuerst werden die Randstreifen geklebt, die eine Ausdehung des Estrichs sowie den Schallschutz gewährleisten, dann wird die erste Dämmschicht eingebracht, welche die Leitungen auf dem Rohfußboden ausgleicht (links, die roten Heizungsvorlauf/-rücklaufleitungen). Im Keller ist zudem noch eine Bitumen-Sperrschicht eingebracht (rechts). Sie verhindert, daß Restfeuchte in den Dämmstoff aufsteigen kann.

First, the edge strips are adhered, providing strech of the floor scread as well as acoustic insulation. Next, a first layer of insulation is placed levelling pipes on the unfinished floor.

pichuraconsult-fussbodendammung.JPG

Vorbereitet zur Verlegung der Heizungsleitungen sieht es dann wie oben aus.

After a second insulation layer the floor looks like above, ready to take the heating pipes. Below the punching tool for the pipe fixtures. These look like centipedes.

Unten das Stanzgerät, welches die Halteklammern der Heizungsrohre eintackert. Die Haltebögen sehen aneinandergereiht wie Tausendfüßler aus.

pichuraconsult-stanzwerkzeug.JPGpichuraconsult-tausendfussler.JPGpichuraconsult-heizungsleitung.JPGpichuraconsult-hebeanlage.JPG

Links noch das Heizungsrohr auf dem Abwickelgestell sowie rechts, die Schmutzwasserhebeanlage der Firma Wilo (Drainlift S) für die KG-Entwässerung. Aus Kostengründen werden die Kanalrohre im Straßennetz relativ knapp unter der Oberfläche verlegt. Für die Waschküche oder Bäder im Keller ist eine private Hebeanlage unvermeidlich.

Besides, the lifting station for the basement installations was placed. Communities save money by building the sewer pipes above the basementlevel – as a result, house builders have to build in a lifting station.

Flattr this!